Überbehütete Kinder: Eltern müssen auch mal draußen bleiben – Gesellschaft – FAZ

Überbehütete Kinder: Eltern müssen auch mal draußen bleiben – Gesellschaft – FAZ.

Ich bringe meinen Sohn auch manchmal in die Schule – er ist sieben – und dort wurde inzwischen auch das Betreten des Schulhofs verboten, ausser wenn Eltern den Lehrer etwas fragen möchten. Warum bringe ich ihn hin? Weil es schön ist, sich morgens noch ein bisschen unterhalten zu können, wenn man sich den ganzen Tag dann nicht sieht. Ich gehe auch – wenn es möglich ist – manchmal mit meinem Mann „zur Arbeit“, das heisst wir fahren eine gemeinsame Strecke in Richtung unserer Arbeitsstellen.

Wie schade, dass der Wunsch miteinander zu quatschen als Möglichkeit in dem Bericht der FAZ überhaupt nicht auftaucht. Nein, wenn Eltern ihre Kinder begleiten, dann muss es ein Zeichen von Überbehütung sein, von Wohlstandsverwahrlosung. Das sagt mehr über die Lehrer und ihren Blick auf Eltern als über die Eltern selbst. Stattdessen könnte man sich auch freuen, dass die Eltern so viel Interesse an ihren Kindern haben, dass sie sich morgens diese Zeit für den Schulweg nehmen, froh sein, dass man die Eltern öfter als nur zum Elternabend sieht und die Gelegenheit für Tür-und-Angelgespräche nutzen, als Grundlage für eine gelungene Erziehungspartnerschaft.

Stattdessen machen die Lehrer hier aus der Schule wieder eine Black-Box, in die Eltern keinen Einblick haben können und sollen. Vielleicht würden auch weniger Eltern morgens im Klassenzimmer stehen, wenn die Schule eben keine Black-Box und Lehrer eher zugänglich wäre?

Advertisements
Überbehütete Kinder: Eltern müssen auch mal draußen bleiben – Gesellschaft – FAZ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s